Adolf Yungki OH

Bruder
Papua Neuguinea

Viele Mitbrüder haben eine Therapeuten-Ausbildung abgeschlossen, um in entlegenen Winkeln unseres Landes Kliniken aufbauen zu können.

 

Ich absolviere gerade meine Ausbildung zum Therapeuten auf einer Insel namens Karkar. Sie liegt im Bismarck-Archipel, rund 30 km vor Madang entfernt. Die Menschen hier auf der Insel kennen uns Barmherzige Brüder genauso wenig wie meine Kommilitonen. So muss ich ihnen immer wieder erklären, was es mit unserem Orden auf sich hat, wie er entstand und was sein Auftrag ist. Da sich meine Kameraden sehr für den Gesundheitsdienst interessieren, sind sie auch daran interessiert, etwas über einen Orden der katholischen Kirche zu erfahren, der sich der Pflege von Kranken, Armen und Bedürftigen widmet.

 

Ich erkläre ihnen immer wieder, dass Brüder und Mitarbeiter des Ordens auch Mitglieder der Johannes von Gott-Familie sind. Und wenn ich ihnen unsere Werte näher bringe – Qualität, Respekt, Verantwortung und Spiritualität –, die alle unter dem Begriff „Hospitalität“ zusammengefasst werden können, dann verstehen sie, dass es sich um eine großartige Gnade handelt, die Gott seinem Volk durch uns hat zuteilwerden lassen.

 

Sie wissen, was Hospitalität bedeutet, denn Gastfreundschaft ist auch ein wesentlicher Bestandteil unserer melanesischen Kultur. Für uns ist es selbstverständlich, alles was wir haben, mit unserer Familie und unseren Freunden zu teilen.

 

Ich erkläre meinen Kameraden aber auch, dass die Hospitalität des hl. Johannes von Gott miteinschließt, dass jeder Menschen zur großen Familie der Kinder Gottes gehört. Dies ist jedenfalls das, was ich gelernt habe, als ich ein Barmherziger Bruder wurde.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: