Das Bild zeigt Noemí García González.

Noemí García González

Mitarbeiterin
Mexiko

Meine Zusammenarbeit mit den Barmherzigen Brüdern erfolgte in verschiedenen Etappen.

Zuerst kam ich als Schülerin in ihr Haus. Diese Zeit war für mich eine Zeit des professionellen Wachstums und der Weiterentwicklung.

 

Später habe ich an einem Projekt in Honduras mitgearbeitet. Dort habe ich Hospitalität hautnah erlebt, in dem Sinn, dass ich Tag für Tag Seite an Seite mit den Brüdern gearbeitet habe, was dazu führte, dass ich mich zum Schluss sehr tief mit den Werten des Ordens identifizierte. Diese wurden mir nicht nur von den Brüdern, sondern auch von anderen Mitarbeitern überzeugend vermittelt. So lernte ich das Werk des heiligen Johannes von Gott besser kennen und erkannte, welch wichtige Wirkung die Werke der Brüder, wie klein oder groß sie auch sein mögen, für die Menschen haben, denen sie dienen.

 

Heute arbeite ich im Krankenhaus, und die Hospitalität ist für mich zu einer Leidenschaft geworden, mit der ich meine täglichen Aufgaben erfülle. Dabei leitet mich das Bewusstsein, dass ich jeden Tag etwas Neues lernen und fachlich und spirituell wachsen kann.

Ethische Aspekte sind mir dabei besonders wichtig. Ich möchte mit Qualität, Respekt, Verantwortung und Liebe meine Aufgabe erfüllen.

 

Eine wichtige Erkenntnis, die ich gewonnen habe, ist, dass ein würdiger Umgang mit den Menschen, denen wir dienen, einen fachlichen Ansatz fördert, der die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen grundlegend verbessert.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: