Das Bild zeigt Paqui Infante.

Paqui Infante

Mitarbeiterin
Spanien

Ich gehöre seit dem 23. Januar 1989 zur Johannes von Gott-Familie. Das sind jetzt mehr als 25 Jahre, mehr als die Hälfte meines Lebens!

 

In dieser Zeit habe ich die Werte schätzen gelernt, die uns der heilige Johannes von Gott Tag für Tag vermittelt, vor allem den Wert der Hospitalität. Obwohl ich die Hospitalität dank eines sehr persönlichen Erlebnisses schon ein Jahr vor meinem Arbeitsbeginn bei den Barmherzigen Brüdern tief erfahren durfte, erkenne ich ihre ganze Tragweite erst durch ihn, unseren Patron und Fürsprecher.

 

Als ich gerade 21 Jahre alt war und ein neues Leben mit meinem Mann begonnen hatte, trat ein kleines zartes Wesen in unser Leben: Das Kind war ungewollt geboren worden, in einer sehr schwierigen familiären Situation. Die Mutter verstarb unmittelbar nach der Geburt, und so wurde das Kind der Obhut der Großeltern anvertraut.

 

Wenn man so eine Situation erlebt, ist es schwierig wegzusehen. Ich begann, das Kind jeden Tag zu besuchen, gewöhnlich beim Baden. Dann nahmen wir es über das Wochenende zu uns. Doch jedes Mal, wenn wir es Sonntagabends zurückbringen mussten, brach uns das Herz.

 

Dem Kind ging es gut bei den Großeltern, doch die Zuwendung eines Paares, das schon über 70 und dessen Gesundheit angeschlagen ist, war nicht das Optimale für das Kind, auch wenn sich die Großeltern wirklich liebevoll um das Kind bemühten. Wir bemerkten, dass ihm die Fröhlichkeit und der Antrieb jüngerer Personen fehlten. Ich sprach mit meinem Mann, und so beschlossen wir, das Kind definitiv zu uns zu nehmen.

 

So wie Johannes von Gott wurden auch wir damals mit Kritik überschüttet und als närrisch betrachtet. Viele sagten, wir würden uns damit nur Probleme schaffen ... Wir aber ignorierten dies alles und sind unserem Vorsatz bis heute treu geblieben. Das Kind gehört inzwischen fest zu unserer Familie. Wo Liebe ist, ist Gott!

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: