Klinisch Praktisches Jahr (KPJ) bei den Barmherzigen Brüdern

Das Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz ist akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Graz, Innsbruck und Wien. Im Stadtzentrum von Linz gelegen ist das Krankenhaus mit 337 Betten eine überschaubare Einrichtung mit familiärer Atmosphäre und gutem Betriebsklima, das der Ausbildung von ÄrztInnen einen hohen Stellenwert beimisst.

 

Hinsichtlich der Qualität unserer Ausbildung können wir auf die positiven Rückmeldungen der in den letzten Jahren betreuten StudentInnen referenzieren und würden uns freuen, wenn Sie Ihr Klinisch Praktisches Jahr in unserem Haus absolvieren.

 

 

Der folgenden Tabelle entnehmen Sie bitte die Anzahl der KPJ-Plätze je Fachrichtung bzw. Spezialisierung im Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz:

 

 

MedUni

Graz

MedUni

Innsbruck

MedUni

Wien
       

Chirurgie mit

Schwerpunkt Gefäßchirurgie

2

 

 

2

 

Innere Medizin

 

2

 

2

 

4

 

Augenheilkunde und Optometrie

 

2

 

2

 

2

 

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

2

 

 

2

 

Neurologie

 

2

 

2

 

2

 

Radiologie

 

   

2

 

Medizinische und chemische Labordiagnostik

 

 

 

1

 

Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin

 

   

1

 

ISS, Allgemeinmedizin

 

   

1

 

ISS, Neuropädiatrie

 

   

1

 

       

 

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre schriftliche Bewerbung bestehend aus

  • Angabe der Fachrichtung
  • Angabe des gewünschten Zeitraumes
  • Lebenslauf
  • Studienbestätigung
  • Staatsbürgerschaftsurkunde
  • Geburtsurkunde
  • Infektionsschutznachweis

Konventhospital der Barmherzigen Brüder

Lisa Katzinger, LL.B.

Seilerstätte 2

4021 Linz

Telefon: 0043 732 7897- 26518

 

Bewerbungen per E-Mail schicken Sie bitte an:

lisa.katzinger@bblinz.at

 

 

 

Im Folgenden finden Sie Informationen zu:

 

Abteilungen

Augenklinik 

(Abteilung für Augenheilkunde und Institut für Orthoptik - Sehschule) 

Abteilung für Augenheilkunde

Abteilungsvorstand: Prim. Univ. Prof. DDr. Ulrich Schönherr

Team aus 19 ÄrztInnen

T: 0732 / 7897-21731

 

Institut für Orthopik - Sehschule

Interim. Vorstand des Instituts: OA Dr. Michael Brandecker

Team aus 7 ÄrztInnen

T: 0732 / 7897-21300

 

40 Betten für die gesamte Augenklinik

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder ist in der stationären Behandlung von Augenerkrankungen das Leitspital in Oberösterreich.

Das Curriculum der KPJ-StudentInnen der Augenheilkunde ist entsprechend der Spezialsprechstunden gegliedert: Es umfasst verpflichtend die Augenstation, die Augennotfallambulanz, die Kataraktvoruntersuchung mit tagesklinischer Kataraktchirurgie, die Makulaambulanz, Glaukomambulanz, vitreoretinochirurgische Ambulanz, Hospitation bei augenärztlichen Operationen, die Sprechstunde äußere Augenerkrankung mit Lid-, Orbita-, Tränenwegschirurgie, den Bereich der refraktiven Chirurgie, Excimer- und Femptosekundenlaser, das Institut für Orthoptik - Sehschule mit Neuroophthalmologie, Strabologie und ästhetischer Lidchirurgie.

Erwartet wird die Mitarbeit bei der Patientenbetreuung, dem Schreiben von Arztbriefen, Umgang mit dem EDV-System der Augenklinik und die Teilnahme an der Patientenvorstellung. Daneben sind Hospitationen im Bereich der klinischen Augenoptik und im klinischen Institut für Spezialsehhilfen möglich. Nach Absolvierung der Pflichtteile kann die restliche Zeit frei nach persönlichem Interesse eingeteilt werden.

 

 

Allgemeine Chirurgie mit Schwerpunkt Gefäßchirurgie

 

Abteilungsvorstand: Prim. Dr. Franz Hinterreiter

Team aus 20 ÄrztInnen

70 Betten

T: 0732 / 7897-26331

 

Die Abteilung für Chirurgie mit Schwerpunkt Gefäßchirurgie betreibt eine allgemeinchirurgische Akuttherapie (ohne Tumorchirurgie). Der Schwerpunkt der Abteilung liegt allerdings auf der Gefäßchirurgie. Für diese Spezialisierung ist die Abteilung der Barmherzigen Brüder Referenzabteilung in Oberösterreich. Gemeinsam mit der interventionellen Radiologie und dem Diabetes-Schwerpunkt der Inneren Medizin, bildet die Abteilung für Chirurgie mit Schwerpunkt Gefäßchirurgie das gefäßmedizinische Zentrum.

Im täglichen interdisziplinären Gefäßboard, wird die Therapieplanung der PatientInnen durchgeführt. Das Therapiespektrum erstreckt sich von der endovasculären Therapie (Aspirationsembolektomie, Lyse, PTA, Stentlegung, Stentgraftversorgung von Aneurysmen) über die gefäßchirurgische Therapie (Embolektomie, Desobliteration, Bypasschirurgie, Aneurysmaresektion – Rekonstruktion, Carotis-Operation, Viszeralarterien-Chirurgie) bis hin zu den in zunehmendem Maße durchgeführten Hybridoperationen, in denen in einer Sitzung die endovasculäre Therapie mit der offenchirurgischen Therapie kombiniert wird.

KPJ-StudentInnen lernen an unserer Abteilung den Umgang mit gefäßchirurgischen Notfallpatienten in der Akutaufnahmeambulanz kennen. Sie erlernen theoretisch durch die tägliche Teilnahme am interdisziplinären Gefäßboard den strukturieren Umgang mit jeder Art von Gefäßerkrankung. Daneben ist ausreichend Möglichkeit über die Assistenz von Gefäßoperationen und den Besuch des Katheterlabors von Prim. Dr. Luft, über das praktisch-therapeutische Vorgehen an GefäßpatientInnen Erfahrung zu sammeln.

 

 

Geburtshilfe & Frauenheilkunde

 

Abteilungsvorstand: Prim. Univ.-Doz. Dr. Lukas Hefler, MBA

Team aus 18 ÄrztInnen

33 Betten

T: 0732 / 7897-23500

 

Die Abteilung für Geburtshilfe und Frauenheilkunde betreut Schwangerschaften und Geburten im Sinne einer perinatologischen Schwerpunktklinik (Schätzgewicht > 1500 g bzw. 32 Schwangerschaftswochen) sowie alle Patientinnen mit gutartigen gynäkologischen Erkrankungen. Außerdem ist die Abteilung auf Pränataldiagnostik (ÖGUM-Stufe II) und Psychosomatik spezialisiert. Pro Jahr entbinden etwa 1.700 Schwangere an unserer Abteilung (Top-10 von Österreich), etwa 1.300 Patientinnen werden operiert.
KPJ-StudentInnen haben in der Abteilung für Geburtshilfe & Frauenheilkunde die Möglichkeit, Anamnese, Status, Diagnostik und Therapie von allen gynäkologisch-geburtshilflichen Aufnahmen (ca. 3.000/Jahr) mitzuverfolgen. Daneben besteht aufgrund der hohen Fallzahlen in den Ambulanzen (ca. 13.000/Jahr) die Chance, Pränataldiagnostik, Voruntersuchungen vor operativen Eingriffen sowie die Behandlung von Schwangerschaftsbeschwerden mitzuerleben. Durch Fallpräsentationen oder Vorträge aus der aktuellen Literatur können breitere Erkenntnisse gewonnen werden. Die Anwesenheit bei normal verlaufenden Geburten, am besten durch Absolvierung eines Nachtdienstes, rundet das Angebot der Abteilung für Geburtshilfe & Frauenheilkunde ab.

 

 

Innere Medizin inkl. Akut- und Notfallmedizin

 

Abteilungsvorstand: Prim. Univ. Prof. Dr. Martin Clodi

Team aus 23 ÄrztInnen

80 Betten +  8 Intensivbetten

T: 0732 / 7897-24305

 

Die Abteilung für Innere Medizin versorgt PatientInnen mit einem sehr breiten Krankheitsspektrum. Durch Mitarbeit an der von der Internen Abteilung verantwortlichen Notfallaufnahme erlernen KPJ-StudentInnen praxisnahe nicht nur Akutmaßnahmen, sondern auch differentialdiagnostisches Vorgehen bei unterschiedlichsten Krankheitsbildern.

Weiters ist durch die 8 Betten umfassende Intensivstation die Möglichkeit gegeben, auch Diagnostik und Therapie von Schwerstkranken (akutes Leberversagen, schwere Pneumonien, Nierenversagen, Multiorganversagen, Meningitis) einschließlich invasiver Maßnahmen wie ZVK, Beatmung, extrakorporale Therapien kennenzulernen.

Die zweimal in der Woche veranstalteten Fortbildungen rekapitulieren einerseits verschiedene Krankheitsbilder, andererseits werden verschiedene Techniken schematisch dargestellt. KPJ-StudentInnen führen unter Aufsicht Anamnesen, Status durch, ebenso Blutabnahmen venös und arteriell, Ruhe EKG und Belastungs-EKG. An bestimmten Tagen sind StudentInnen dem Ultraschalllabor und der Endoskopie zugeteilt. EKG Kurven werden anhand von Fallbeispielen mit den möglichen therapeutischen Konsequenzen diskutiert, ebenso wie Blutgasanalysen.

 

 

B&S Zentrallabor

 

Abteilungsvorstand: Prim. Priv. Doz. Dr. Meinhard Haltmayer

Team aus 4 ÄrztInnen

T: 0732 / 7677-3601

 

Das B&S Zentrallabor zählt zu den größten Krankenhaus-Laboratorien Österreichs. Das Institut betreut die klinischen Abteilungen der beiden Akutkrankenhäuser Barmherzige Brüder und Barmherzige Schwestern mit etwa 1000 Betten rund um die Uhr, und versorgt die Häuser, da auch ein transfusionsmedizinischer Schwerpunkt besteht, mit etwa 10.000 Blutprodukten jährlich. Nähere Informationen sind über unsere Webseite www.bs-lab.at abrufbar.

KPJ-StudentInnen lernen die Grundlagen des Labor- und Qualitätsmanagement (Einflussgrößen, Präanalytik, Standardisierung der Analytik). Sie lernen auch die Anwendung, Beurteilung und Befundung morphologischer, klinisch-chemischer, immunchemischer, mikrobiologischer, molekularbiologischer Untersuchungsverfahren zur Erkennung und Verlaufskontrolle physiologischer und krankhafter Zustände, sowie Prognoseabschätzung und Bewertung therapeutischer Maßnahmen. Ein besonderer Schwerpunkt sind die blutgruppenserologischen Untersuchungen, sodass neben der Methodik auch Kenntnisse über Indikation zur Gabe der verschiedenen Blutprodukte erworben werden. Weitere Schwerpunkte sind die hämato-onkologische, die Liquor- und die Gerinnungsdiagnostik. Hier verfügt das B&S Zentrallabor  über die modernsten diagnostischen Möglichkeiten. Es finden außerdem regelmäßig Fallbesprechungen mit den klinisch tätigen Ärzten statt.

 

 

Neurologie

 

Abteilungsvorstand: Prim. Univ. Doz. Dr. Christian Eggers

Team aus 25 ÄrztInnen

76 Betten inkl. Stroke Unit + 24 Betten Akutgeriatrie

T: 0732 / 7897-25305

 

Die Neurologie mit Stroke Unit betreibt die neurologische Vollversorgung mit speziellen Kompetenzen auf dem Gebiet des Schlaganfalls, des Schwindels, der neuromuskulären Erkrankungen, der Dystonien, der Demenzen und Epilepsien. Unsere Stroke Unit ist bezüglich Aufnahme die zweitgrößte in Österreich und ist sehr aktiv in der Akutversorgung des Schlaganfalls mittels i. v.-Thrombolyse.

KPJ-StudentInnen haben in der Neurologie durch die hohe Patientenzahl (aufgrund sehr kurzer Liegezeiten) die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit viele interessante PatientInnen zu sehen. Sie werden hierbei unterstützt von einem in der Lehre motivierten Team und einer engen, durchaus auch menschlich nahen Betreuung. Wir legen höchsten Wert auf die Vermittlung eines rationalen, systematischen Vorgehens: erst genaue Anamnese und körperliche Untersuchung erlauben den sinnvollen Einsatz von technischer Diagnostik zur Findung von Differentialdiagnosen und adäquaten Therapien.

Es ergibt sich die Möglichkeit zu selbstständigem Arbeiten in der sehr patientenreichen Akutaufnahme sowie auf den Stationen, teils inklusive angeleiteter Lumbalpunktionen. Die Struktur umfasst auch Lehrvisiten, Röntgen- und psychosomatische Besprechungen.

 

 

Radiologie

 

Abteilungsvorstand: Prim. Dr. Christian Luft

Team aus 9 ÄrztInnen

T: 0732 / 7897-26101

 

 

Sinnes- und Sprachneurologie

 

Abteilungsvorstand: Prim. Priv. Doz. Dr. Johannes Fellinger

Gesundheitszentrum für Gehörlose: 2 Ärzte

Neurologisch linguistische Ambulanz: 3 Ärztinnen

T: 0732 / 7897-24900

 

Das Institut für Sinnes- und Sprachneurologie unterstützt Menschen mit Gehörlosigkeit oder Hörbeeinträchtigungen sowie Menschen mit Sprach-, Kommunikations- und Lernstörungen durch diagnostische, therapeutische, soziale und pädagogische Angebote.

Arbeiten im multidisziplinären Team auf Augenhöhe mit den Patienten prägt das medizinische Arbeitsfeld.

Das Gesundheitszentrum für Gehörlose bietet barrierefreie Allgemeinmedizin für Menschen mit Hör- und Kommunikationsbeeinträchtigungen. KPJ-StudentInnen haben in diesem Arbeitsfeld des Instituts die Möglichkeit Erfahrungen in der Primärversorgung und Präventivmedizin im Ambulanzbetrieb sowie in der Spezialversorgung bei der Betreuung stationär aufgenommenen Patienten in anderen Krankenhausabteilungen zu sammeln. Gebärdensprachkompetenz wäre vorteilhaft, ist jedoch nicht notwendig.

Die Neurologisch linguistische Ambulanz ist diagnostisch ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen primär Kinder mit Sprach-, Kommunikations- und Lernstörungen sowie autistischer Wahrnehmung. KPJ-StudentInnen wären in diesem Arbeitsfeld des Instituts mit verschiedenen Fragestellungen im Bereich der Neuropädiatrie, Kinderpsychiatrie, Neurologie, ... konfrontiert. Testverfahren und einzelne Untersuchungen könnten unter Supervision durchgeführt werden.

Interne Fortbildungen, Fallbesprechungen und wissenschaftliches Arbeiten begleiten die praktische Patientenarbeit.

KPJ-StudentInnen hätten auch Möglichkeit Einblick in das Management des Instituts für Sinnes- und Sprachneurologie (mit etwa 150 MitarbeiterInnen) sowie in das große Feld der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen zu gewinnen.

Service für KPJ-StudentInnen 
  • Teilnahme am hausinternen Fortbildungsprogramm für Turnusärzte: siehe www.turnusdoc.at
  • Möglichkeit, beim Notarztdienst (NEF) mitzufahren
  • Möglichkeit zur Diplomarbeit
  • Zugang zu Fachliteratur über das hausinterne Intranet (dies inkludiert den kostenlosen Zugang zu „UpToDate“ und diverse wissenschaftliche elektronische Zeitschriftenbibliotheken); zudem steht auf den jeweiligen Abteilungen fachspezifische Literatur zur Verfügung.
  • Studienzimmer im Krankenhaus mit PCs, IT- und Internetzugang
  • Eigene Dienstkleidung
  • Kliniknahe Unterkunft oder Parkplatz nach Verfügbarkeit
  • Kostengünstige Verpflegung

  • Gehalt von EUR 650 brutto pro Monat für KPJ-StudentInnen

Ihre Zukunft bei den Barmherzigen Brüdern

Auch nach dem KPJ bietet das Konventhospital der Barmherzigen Brüder eine attraktive postpromotionelle Zukunftsperspektive:

  • Basisausbildung

    Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der Humanmedizin starten die Jungmediziner mit einer 9monatigen Basisausbildung ihre postgraduale Ausbildung zum Arzt. Dies gilt sowohl für den Weg zum Arzt für Allgemeinmedizin als auch zum Facharzt.

  • Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin
    Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder und den mit uns kooperierenden Krankenhäusern in Linz kann der gesamte Turnus zur Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin absolviert werden.
  • Ausbildung zum Facharzt
    In den folgenden Abteilungen sind wir immer wieder auf der Suche nach InteressentInnen für Ausbildungsstellen zum Facharzt: Anästhesie, Augenheilkunde, Allgemeine Chirurgie mit Schwerpunkt Gefäßchirurgie, Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Innere Medizin, Neurologie, Radiologie, Institut für Orthoptik – Sehschule, Institut für Sinnes- und Sprachneurologie, Zentrallabor
Weiterführende Links

Link zur medizinischen Universität Innsbruck

www.i-med.ac.at

 

Link zur medizinischen Universität Graz

www.meduni-graz.at

 

Link zur medizinischen Universität Wien
www.meduniwien.ac.at
 

Link zur medizinischen Fakultät an der JKU-Linz

http://www.jku.at

 

 

Fortbildungsprogramm für TurnusärztInnen und KPJ-StudentInnen

www.turnusdoc.at

 

 

 

Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz
Telefon: 0043 732 7897-0
Fax: 0043 732 7897-1099

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

KONVENTHOSPITAL
der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz

Tel.: 0732 / 7897 0
Fax: 0732 / 7897 1099

Darstellung: