Donnerstag 19. April 2018

Vorwort P. Provinzial Ulrich Fischer OH

Es war im 16. Jahrhundert, als der Stifter des Ordens der Barmherzigen Brüder, der hl. Johannes von Gott, sein Werk in Granada begonnen hat. Damals konnte keiner ahnen, welche Kräfte sein Vorbild haben würde. Heute wissen wir es, und ein gutes Beispiel dafür ist das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien.

 

 

Zukunft bedeutet immer auch, eine Vergangenheit zu haben

1614 gegründet, feiert das Wiener Brüder-Krankenhaus im heurigen Jahr sein 400. Bestandsjubiläum. Es gibt viel zu erzählen über die Entwicklungen der vergangenen Jahrhunderte, und vor allem gibt es vieles, wofür es sich lohnt, dankbar zu sein.

 

Wir wollen mit dem Wissen aus unserer Vergangenheit in die Zukunft gehen. Unsere Hoffnung ist es, noch viele Jahrzehnte und Jahrhunderte unseren Dienst an den Menschen versehen zu dürfen. Die Philosophie unseres Ordens „Gutes tun und es gut tun“ wird uns dabei begleiten und uns den richtigen Weg weisen.

 

Ihnen allen ein herzliches Vergelt´s Gott für die bisherige Unterstützung und dafür, dass Sie immer an uns geglaubt haben.

 

 Ihr

 

Frater Ulrich Fischer OH

Provinzial der Österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder

Darstellung:
https://www.barmherzige-brueder.at/