Keramikatelier und Multimediale Kunsttherapie

 

Keramik-Atelier
Die Beschäftigung mit Ton sensibilisiert die haptische Wahrnehmung, regt die Gestaltungskräfte und die Entfaltung kreativer Potentiale an.

 

Im Keramik-Atelier lernen die Patientinnen und Patienten den kreativ-handwerklichen Umgang und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Material von der Herstellung bis zum fertigen Werkstück kennen.

 

Ziel ist es, eigene oder gemeinschaftliche Projekte umzusetzen und sich selbstschöpferisch zu erfahren. Die neuen Erfahrungen ermöglichen es unseren Patientinnen und Patienten, verborgene Talente, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und diese weiterzuentwickeln.

 

Während in der Entzugsphase das verbindliche kreative Angebot in der Gruppe in erster Linie zur Ablenkung von Entzugssymptomen dient, findet in der Entwöhnphase eine Vertiefung und Erweiterung der Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Material statt. Handwerkliche, oft künstlerische und persönliche Fortschritte können bewußt erfahren und integriert werden und auch für andere Lebensbereiche motivierend sein.

 

Was wir tun:

  • Modellieren und Experimentieren
  • Auftragsarbeiten für Haus und Garten
  • Herstellung von eigener Gebrauchs- und Zierkeramik
  • Projektarbeiten

Unsere Ziele

  • Spaß und Freude beim Gestalten
  • Verbesserung der Sinneswahrnehmung
  • Stabilisierende Wirkung durch sinnhaftes Tätigsein
  • Innere Sammlung erfahren und zur Ruhe kommen
  • Stimulierung und Förderung von Kreativität und Ausdrucksfähigkeit
  • Stärkung des Selbstbewußtseins durch Erfolgserlebnisse
  • Förderung von Eigenständigkeit und Selbstwirksamkeit
  • Förderung von Geduld, Konzentration und Ausdauer
  • Umgang mit Grenzen und Möglichkeiten
  • Übernahme von Verantwortung
  • Anregung zur Kommunikation und gegenseitige Inspiration in der Gruppe
  • Wohlbefinden und Entspannung durch kreative Freiräume

Feedback von Patientinnen und Patienten:

"Ich lernte Schritt für Schritt am Werkstück zu arbeiten, das war interessant, machte mir Freude und holte mich vom vielen Denken weg".

"Nach dem Entzug ist man sehr müde, aber man will etwas tun und da war Keramik genau das Richtige, nicht zu anstrengend aber trotzdem produktiv".

"Mit jedem Werkstück, was ich angehe, lerne ich Neues an mir kennen. Ich sehe es als Hilfsweg, um mein Inneres besser kennenzulernen". 

 Multimediale Kunsttherapie
Die Multimediale Kunsttherapie ist ein therapeutisches Verfahren, das zu heilsamen Impulsen anregt und die Sinn- und Identiätsfindung unserer Patientinnen und Patienten unterstützt. Im Walkabout wird die Multimediale Kunsttherapie ergänzend zur psychotherapeutischen und psychologischen Arbeit angeboten.

 

Ziel ist es, die Ausdrucksmöglichkeiten und Perspektiven unserer Patientinnen und Patienten zu erweitern, einengende Sichtweisen zu lockern und neue Lösungsmöglichkeiten für ihre Probleme zu finden.

 

Durch die Arbeit mit verschiedenen kreativen Medien wird ein nonverbaler Zugang zu Lebensthemen und Emotionen erleichtert. Empfindungen, Gedanken, Träume und Visionen finden über das Malen, Plastizieren, Schreiben, Musik, Tanz und Theater ihren Ausdruck und die Patientinnen und Patienten können ihre dahinterliegenden Bedürfnisse und Sehnsüchte aufspüren. Dafür sind keine künstlerischen Vorkenntnisse erforderlich.

  

Wirkung und Ziele:

 

Identitätsstärkend:

  • Verbesserung der Sinneswahrnehmung und der Intuition
  • Klärung und Ordnung von Gedanken und Gefühlen
  • Erlebnisfreude und Spaß durch neue Erfahrungen
  • Befreiung von blockierten Kräften und innerem Druck
  • Verbesserung des Selbstbildes und der Ausdrucksfähigkeit
  • Förderung von Autentizität und Selbstbewußtsein

 

Lösungs- und zukunftsorientiert:

  • Förderung von heilsamen, entwicklungsfördernden Impulsen
  • Erkennen von eigenen Grenzen
  • Förderung eines besseren Verständnisses für die eigene Biografie und Suchterkrankung
  • Ermutigung zu neuen Wegen 

Feedback von Patientinnen und Patienten:

 

„Das Tanzen in einer anderen Rolle hat mir viel Spaß gemacht und neue Seiten von mir gezeigt.“

„Hinter meiner Maske fühle ich mich geschützt und wohl und ganz ich selbst.“

„Kreativ und spielerisch mit schwierigen Themen zu arbeiten, haben die Kompliziertheit in meinem Kopf gelockert und Lösungsansätze ganz einfach veranschaulicht.“

 

 

 

 

 

Therapiestation für Drogenkranke "Walkabout"
Standort: Pirkenhofweg 10 Postadresse: Johannes von Gott-Straße 12
8047 Kainbach bei Graz
Steiermark
Österreich
Telefon: 0043 316 30 10 81-500
Fax: 0043 316 30 10 81-530

Erstkontakt über
Walkabout Ambulanz Mariahilf

Telefon: 0043 316 71 23 43

Wir sind zertifiziert nach pCC/KTQ

Eine Auszeichnung für Transparenz, Qualität und christliche Werte.
 


 

Folder

Walkabout

  • mail.png
  • facebook.png

WALKABOUT
Therapiestation für Drogenkranke
Pirkenhofweg 10
8047 Kainbach bei Graz

Telefon: 0043 316 30 10 81 500
Fax: 0043 316 30 10 81 530

 

ERSTKONTAKT ÜBER:

Walkabout Ambulanz Mariahilf

Telefon: 0043 316 71 23 43

Darstellung: