Konvent der Barmherzigen Brüder Wien

Ein Überblick

1614 gründete Frater (Bruder) Gabriel Ferrara den Wiener Konvent und  das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder. Dieser Gründung folgten noch zahlreiche weitere Konvente und Krankenhäuser in Österreich.

 

 

Die Haussammlung

Einer der größten Förderer des Wiener Hauses war Kaiser Ferdinand ll., der 1624 das Privileg an das Haus verlieh, in allen habsburgischen Erblanden Almosen sammeln zu dürfen. Die bekannte „Haussammlung“, deren Erlös die ambulante Behandlung sozial schwächerer und unversicherter  Mitmenschen sichert, hat sich bis heute erhalten.

 

In den folgenden Jahrzehnten waren die Barmherzigen Brüder überall  dort, wo sie gebraucht wurden. Sie sorgten für die Armen und Bedürftigen und wurden bald “Barmherzige Brüder“  genannt. Eine Bezeichnung, die sich bis heute erhalten hat. In der mehr als 400-jährigen Geschichte haben mehrere hundert Barmherzige Brüder ihr Leben im Wiener Konvent verbracht und den Kranken und  Hilfsbedürftigen gedient. 

 

 

Konvent und Ordensleben

Informationen über unseren Konvent und das Ordensleben haben wir hier für Sie zusammengestellt.  

 

 

400. Bestandsjubiläum

2014 feierte der Wiener Konvent  der Barmherzigen Brüder das 400. Bestandsjubiläum. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien
Telefon: 0043 1 21121-0
Fax: 0043 1 21121-1333

Aktives Mitglied der

 

  • btnsocialmail.png
  • btnsocialfacebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Darstellung: