Monday 25. July 2016

Kompetenzzentrum für Myomtherapie

Österreichweit einzigartige MR-gesteuerte Ultraschalltherapie

Aktuell wird etwa jeder dritten Frau im Laufe ihres Lebens die Gebärmutter entfernt. Myome der Gebärmutter sind mit Abstand die häufigsten gutartigen Neubildungen im weiblichen Becken und stellen auch die Hauptindikation für eine Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) dar.

 

Dieser häufige Eingriff (z.B. in Österreich wurden im Jahr 2008 10.914 Hysterektomien durchgeführt) verursacht neben Arbeitsausfall, Schmerzen, Komplikationsmöglichkeiten und hohe Kosten im Gesundheitssystem. Außerdem entspricht heutzutage die Gebärmutterentfernung oft nicht mehr den Erwartungen der Frauen.

 

Neue Erkenntnisse in Diagnostik und Therapie haben uns veranlasst, ein Kompetenz-Zentrum für die fachüberschreitende (interdisziplinäre) Behandlung von Myomen zu gründen. Unser Krankenhaus verfügt als einziges Spital in Österreich mit der MR-gesteuerten fokussierten Ultraschalltherapie (MR-HIFU) über eine neue, nicht-invasive Behandlungsmöglichkeit, mit der wir nun sämtliche Therapieverfahren bei Myomen anbieten können.

 

Dieses Kompetenz-Zentrum erfordert eine intensive Zusammenarbeit der Abteilungen für Gynäkologie und Radiologie zum Wohle der betroffenen Patientinnen. Wir beraten gemeinsam die Befunde, Symptome und Lebenssituation unserer Patientinnen und schlagen ein individuelles, maßgeschneidertes Behandlungskonzept vor. Dabei werden unsere Erfahrungen und die Empfehlungen der Fachgesellschaften gemäß der aktuellen Konsensuskonferenz auf die Bedürfnisse und Wünsche der Patientinnen abgestimmt.

 

Grundlage für die Wahl der richtigen und besten Therapie ist eine ausführliche frauenärztliche Untersuchung mit Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese) sowie die Einholung der entsprechenden diagnostischen Befunde (Ultraschall, eventuell auch Magnetresonanztomografie).

 

Display:
http://www.barmherzige-brueder.at/