Einen gemeinsamen Weg gehen ...

... gemeinsam Barmherzigkeit und Menschenliebe pflegen

 

Das Leben als Barmherziger Bruder

Die Barmherzigen Brüder bemühen sich, im Geist des Ordensgründers, des hl. Johannes von Gott, Menschen zu unterstützen und nach Möglichkeit für alle Hilfesuchenden da zu sein.

 

Sie pflegen und betreuen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kranke und alte Menschen, sie fördern Menschen mit Behinderung, sie begleiten Sterbende, sie suchen mit Drogenkranke einen Ausweg, bieten Obdachlosen Hilfe an oder kümmern sich um Kinder und versuchen für diese ein besseres Leben zu schaffen. In all ihrem Tun versuchen die Barmherzigen Brüder den barmherzigen Christus sichtbar werden zu lassen.

 

Die Pflege der Beziehung zu Gott nimmt im Leben der Barmherzigen Brüder einen wichtigen Stellenwert ein und wird täglich auf´s Neue gepflegt. Dies geschieht durch den Umgang mit der Heiligen Schrift, die tägliche Mitfeier der Eucharistie und den regelmäßigen Empfang der Sakramente sowie die stete Suche nach Gott. Die Barmherzigen Brüder erkennen Gottes Gegenwart im Nächsten und begegnen ihm deshalb mit Ehrfurcht.

 

Glaube, Hoffung und Liebe sind es, die sie - wie alle Christen - am Geheimnis unseres Gottes teilhaben lassen. Die Ängste und Hoffnungen aller, die von Krankheit und allerlei Nöten heimgesucht werden, bringen die Ordensbrüder im Gebet vor den Herrn. im persönlichen und gemeinschaftlichen Beten verbinden sie das innere Leben und die apostolische Tätigkeit harmonisch miteinander.

 

Die Brüder orientieren sich an Maria und an ihrer Bereitschaft, sich mit ihrem ganzen Leben von Gott in den Dienst nehmen zu lassen. Gott konnte durch Maria Mensch werden. ER will auch durch die Barmherzigen Brüder und alle ihre Mitarbeiter in die Welt kommen.

 

 

Das Ordensleben und der Konvent

Die Ordensbrüder leben in Gemeinschaften, den sogenannten Konventen. Neben der Arbeit stehen das Gebet (Stundengebet in der Früh, zu Mittag und am Abend) und die tägliche Teilnahme an der Feier der heiligen Messe im Mittelpunkt.

 

Alle Brüder üben Berufe im Gesundheits- und Sozialbereich aus. Ausbildungen können in den Bereichen Medizin, Theologie, Gesundheits- und Krankenpflege, Heilpädagogik oder Krankenhausmanagement absolviert werden. Die ständige Weiter- und Fortbildung gehört zum Ordensauftrag, um diesen mit den jeweils modernsten Mitteln erfüllen zu können.

 

 

Ordensgelübde

Neben den drei klassischen Ordensgelübden Ehelosigkeit, Armut und Gehorsam geloben die Barmherzigen Brüder als viertes die Hospitalität.

Mehr zum Orden der Barmherzigen Brüder finden Sie hier.

 

 

Barmherzige Brüder in Eisenstadt

 

Pater Provinzial Joachim Mačejovský OH, MSc

Joachim Mačejovský OH, MSc

Provinzial der Österreichischen Ordensprovinz

Frater Joachim wurde am 8. Oktober 1982 in Košice (Slowakei) geboren. Er entschloss sich, im April 2002 in den Orden der Barmherzigen Brüder einzutreten. Nach dem Noviziat absol­vierte er die Ausbildung zum Diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger in Regensburg. Im Mai 2010 legte er in Bratislava die Feierliche Pro­fess ab. Frater Joachim hat den Lehrgang „Krankenhausmanagement“ an der Donau-Uni­versität Krems erfolgreich absolviert.

 

Johnson Sebastian Arackel OH

Frater Johnson ist im Jahr 1998 in den Orden der Barmherzigen Brüder eingetreten. Er wurde am 25.Oktober 1978 in Indien geboren, wo er auch die Kandidatur, das Postulantat und das Noviziat absolvierte. Frt. Johnson ist Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger (DGKP) sowie Dialyse Fachpfleger. Am 20. Juni 2014 ist er in den Konvent Eisenstadt übersiedelt, ist Ansprechpartner für Konventangelegenheiten und arbeitet auf der Dialyse-Station.

 

Asztrik Koncz OH

Frater Asztrik wurde am 21. Dezember 1964 in Kalocsa (Ungarn) geboren. Er ist im Jahr 1995 in Pécs in den Orden eingetreten. Die Kandidatur absolvierte er in Kritzendorf, das Noviziat in Graz-Eggenberg und das Scholastikat in Regensburg. Am 27. April 2003 legte er in Budapest das feierliche Ordensgelübde ab. Frater Asztrik ist diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger sowie diplomierter Pastoralassistent. Am 15. September 2016 ist er in den Konvent Eisenstadt übersiedelt. Er arbeitet auf der Palliativstation und unterstützt auch das Seelsorgeteam. Er studiert pastorale Beratung an der Ordenstheologischen Hochschule in Budapest.

 

 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telefon: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logo Apotheke

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

Logo Medizinische Universität Graz   

Logo Medizinische Universität Wien

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Darstellung: