Ambulante Venen-OP

Tagesklinik Sankt Elisabeth

Viele Operationen erfordern heute keinen Krankenhausaufenthalt mehr: Der Großteil der Venen-Operationen im Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt erfolgt mittlerweile ambulant in der „Tagesklinik Sankt Elisabeth“.

 

Die chirurgische Abteilung des Elisabethinen-Krankenhauses (EKH) Klagenfurt ist seit mehr als 20 Jahren anerkanntes Zentrum für Venenleiden. Ein besonderes Augenmerk bei der Venenbehandlung legen Chirurgie-Vorstand Prim. Dr. Wolfang Smetanig und sein Team auf die Diagnostik, um die verschiedenen Stadien der Varikose klassifizieren und optimal therapieren zu können.

 

Prim. Dr. Wolfgang Smetanig

Prim. Dr Wolfgang Smetanig, Vorstand der Abteilung für Chirurgie am Elisabethen-Kramkenhaus Klagenfurt.

 

 

Modernste Behandlungsmethoden

Vor der Operation klärt der Experte mittels Ultraschalluntersuchung ab, welche OP-Methode sich am besten eignet. Die modernen Behandlungsmethoden sind minimal-invasiv und erreichen auch kosmetisch gute Ergebnisse. Bei störenden Besenreisern wird häufig die Verödungstherapie angewandt. Dabei bekommt der Patient ein Mittel in die Vene injiziert, das sie verklebt und damit verschließt. Bei großen Krampfadern sind die Mini-Phlebektomie und das sogenannte Stripping die erste Wahl. Bei der Mini-Phlebektomie setzt der Chirurg nach einer lokalen Betäubung ein bis drei Millimeter Mini-Inzisionen und entfernt die Krampfader. Unter Stripping versteht man die operative, schonende Entfernung der gesamten Stammvene.

 

 

Patientin der TagesklinikDer Großteile der Venen-Operationen im Elisabethen-Krankenhaus Klagenfurt erfolgt mittlerweile ambulant in der "Tagesklinik Sankt Elisabeth".

 

 

Gründliche Voruntersuchung

Ob eine Venen-OP ambulant in der Tagesklinik oder doch stationär im Krankenhaus durchgeführt wird, entscheidet der Operateur zusammen mit dem Anästhesisten. „Man verschafft sich im Aufklärungsgespräch mit eingehender Untersuchung einen Eindruck davon, ob der Patient frei von schwerwiegenden Nebenerkrankungen, zum Beispiel an Herz oder Lunge, ist und ob eine häusliche Betreuung in den ersten Stunden nach der Operationgewährleistet ist“, so der Venenexperte und Abteilungsvorstand, Prim. Dr. Wolfgang Smetanig.

 

 

Öffnungszeiten der „Tagesklinik Sankt Elisabeth"

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Darstellung: