Bewegung gegen Schmerzen

Granatapfel-Magazin 11/2018

Wer unter Gelenkschmerzen leidet, sollte sich bei Kälte nicht schonen, sondern durch Bewegung seine Gelenke „schmieren“, empfiehlt der Orthopäde Primarius Manfred Kuschnig.

 

Das Elisabethinen-Krankenhaus in Klagenfurt suchen in der kalten Jahreszeit besonders viele PatientInnen mit Gelenkschmerzen auf. Besonders die Gelenke von PatientInnen mit entzündlichen Gelenkerkrankungen wie Arthrose und Rheuma schmerzen in der kalten und nassen Jahreszeit sehr häufig. Auch Knie, Wirbelsäulen- und Halluxschmerzen werden bei Kälte oft schlimmer. Doch auch grippale Infekte bringen entsprechende Beschwerden mit sich.

 

 

Verspannte MuskulaturWie stark sich die Schmerzen äußern, unterscheidet sich von Patient zu Patient. „Die Skala reicht von leichten, ziehenden bis hin zu akuten, massiven Schmerzen“, erläutert Primarius Dr. Manfred Kuschnig, Medizinischer Direktor und Vorstand der Abteilung für Orthopädie und orthopädische Chirurgie am Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt. „Ein Hauptgrund für verstärkte Gelenkschmerzen in der kalten Jahreszeit ist die Tatsache, dass sich die Leute bei Kälte nicht entspannt bewegen“, weiß Kuschnig und erklärt: „Dadurch ist die Muskulatur angespannter als sonst. Die Durchblutung wird ebenfalls vermindert, der Druck auf die Gelenke verstärkt sich und das führt zu dumpfen Schmerzen.“ Verspannungsschmerzen im Rücken entstehen bei Kälte vor allem durch eine falsche Körperhaltung. „Wer friert, zieht die Schultern zusammen und der Rücken wird leicht bucklig. Passiert das häufiger, reagieren die Muskeln“, ergänzt der Mediziner.

 

Den gesamten Beitrag können Sie in der Rubrik „Highlights der letzten Hefte“ downloaden.

 

Granatapfel 11-2018, Artikel über Gelenke und Schmerzen

 

 

Weiters lesen Sie in der November-Ausgabe des Granatapfel-Magazins:

Gesundheit & Lebenshilfe

  • Bewegung gegen Schmerzen
  • Tumor in der Gebärmutter
  • Roboter in der Pflege
  • Gefährliche Masern
  • „Eiszeiten – Chasing Gold“ - ein besonderes Filmprojekt
  • Pflegeakademie: Von der Vergangenheit in die Zukunft
  • Praktikum: Bereichernde Erfahrungen
  • Basteln: Adventkalender
  • Aussaatkalender
  • Hademar Bankhofer: Gesund durch den Winter
  • Ernährung: Etwas andere Pizzen

 

Barmherzige Brüder & Christliche Welt

  • Visuelle Bibel für Sehbehinderte
  • Den Patienten Held sein lassen
  • Buchprojekt: Keine dunkle Geschichte

 

Kultur & Gesellschaft

  • Gedankensplitter: Alte Wege
  • Spielerische Erfinder
  • Lehrer aus Leidenschaft
  • Integration: Eine „coole“ Sache
  • Natur: Die Schläfer im Moor

 

Rubriken

  • Meditation: Alle Menschen sind gleich
  • Inspiration: Da ist ein Armer
  • Rätsel: Kreuzworträtsel, Sudoku

Als PDF-Datei können Sie das Inhaltsverzeichnis des Magazins Granatapfel 11/2018 hier downloaden.

Taborstraße 16
1020 Wien

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Display: